SoundGoRound Logo

Kalle_Mattson_500



Kalle Mattson: Samstag, 13. Dezember 2014, 21 Uhr im Swamp


aktuelles Album: "Someday, The Moon Will Be Gold" (VÖ 07.03. 2014)

Irgendwie kommt man um die typischen Kanada-Klischees von tiefen Wäldern, Grizzlys und coolen Typen in Holzfällerhemden inzwischen einfach nicht mehr herum. Vor allem seit kanadische Bands mit ihrer Musik fast schon wie Bienenschwärme über Europa herfallen. In dieses Schema passt auch der 24-jährige Sänger und Songwriter Kalle Mattson aus Ottawa, der in seinem Heimatland bereits zwei Alben und eine EP veröffentlicht hat und dessen Videos zu den Songs "Water Falls" und "Thick As Thieves" bei You Tube und Vimeo bereits mehrere hunderttausendmal angeklickt wurden. Sein dritter Longplayer "Someday, The Moon Will Be Gold" wurde im Frühjahr diesen Jahres auch hierzulande veröffentlicht und präsentiert wundervoll verpackten Indiefolk, der Geschichten zwischen Dylan, Bright Eyes, Springsteen und Mumford & Sons erzählt.
Schon der opulente und euphorische Opener "American Dream", zieht den Zuhörer vom ersten Moment in seinen Bann. Mit welch großer musikalischer Vielfalt Kalle Mattson zu Werke geht, zeigt sich dann spätestens beim zweiten Song "Darkness", wo er zunächst solo mit der Akustikgitarre agiert, ehe das Stück durch Bläser, ein leise treibendes Schlagzeug und dezent eingesetzte Gitarrenmelodien nicht nur an Tempo gewinnt, sondern auch eine wundervoll emotionale Stimmung erhält. Ohne wirklich melancholisch zu wirken, gelingt es Kalle Mattson und seiner Band nicht nur in diesem Stück, die unterschiedlichsten Stimmungslagen auf den Zuhörer zu projizieren. Darüber hinaus stehen Kalle Mattson und sein Umfeld für innigste Intimität. Die Texte des Albums erzählen von Schicksalsschlägen und melancholischen Kindheitserinnerungen, wobei Höhen und Tiefen jedoch gleichberechtigt ihren Platz finden. Das Artwork zu "Someday The Moon Will Be Gold" stammt übrigens aus dem Pinsel von Kalle Mattsons Mutter, weshalb einen nicht ohne Grund  ein insgesamt berührendes Album erwartet.